.pl .en .de .ru
Interdisziplinäres Forschungsblog von Wissenschaftlern des Instituts für Linguistik und des Labors für Informationssysteme an der Adam-Mickiewicz-Universität

Josef Stalin war Pole und Schuster

Marcin Pigulak
09/17

Heute haben wir den 17. September. Für Polen ist das ein verhängnisvolles Datum – der Jahrestag des sowjetischen Überfalls auf Polen im Jahre 1939. Der Angriff war die Folge des Hitler-Stalin-Pakts, der zwischen dem Dritten Reich und der Sowjetunion im August 1939 abgeschlossen wurde. In einem geheimen Zusatzprotokoll zum Vertrag entschied man u. a. über die neue Teilung Polens. Aus diesem Grunde schlagen wir am heutigen Tag „ein sowjetisches Thema” vor. Es ist interessant, ob der bekannte sowjetische Diktator wusste, dass in Polen ein Mann lebte, der genauso wie er hieß?

Außerdem war er, genauso wie der Vater von Iosseb Dschughaschwili, Schuster von Beruf und mehrmals setzte er Anzeigen in die Tageszeitung „Ilustrowany Kuryer Codzienny”, weil er Handwerksgesellen suchte.

⟨Schustergesellen – zwei Lehrlinge – stelle ich ab sofort für eine feste Arbeit auf dem Markt ein. Unterkunft und Verpflegung an Ort und Stelle. Józef [Josef] Stalin, Chabówka. [den 17. September 1926]⟩
oai:bibliotekacyfrowa.eu:16289

Das ist eine durchaus interessante Figur, von der wir gerne etwas mehr wissen möchten. Deshalb wenden wir uns mit einer Bitte an unsere Leser und Leserinnen: Wenn jemand irgendwelche Informationen über Josef Stalin, der in der Nähe von Krakau wohnte, findet und uns darüber Bescheid gibt, wird er großzügig belohnt.

Tagi